Pumpstation Hillering

Das Pumpwerk Hillering liegt nord-östlich der Straße Hillering, gegenüber dem Haus Nr. 57 auf einer freien Grünfläche.

Das Pumpwerk besteht aus einem unterirdischen Betriebsraum und einem davor liegenden Vorschacht. Der Schalt- und Steuerschrank des Pumpwerks ist in einem Betriebsgebäude untergebracht, das über dem unterirdischen Betriebsraum angeordnet ist. Der Hausanschlusskasten ist außerhalb des Betriebsgebäudes an der nord-westlichen Gebäudeseite untergebracht. In dem unterirdischen Bauwerk befindet sich ein Wasseranschluss auf der süd-östlichen Wand des Bauwerks. Das Bauwerk ist mit einer Heizung ausgestattet.

Das Pumpwerk Hillering ist ein Schmutzwasserpumpwerk. Mit dem Schmutzwasserpumpwerk wird das häusliche Schmutzwasser des Hillerings zwischen Hertinger- und Buschstraße in die Kanalisation der Kläranlage Billmerich des Lippeverbandes gefördert. Die angeschlossenen Häuser entwässern im Trennverfahren. Das von den Straßen und privaten Grundstücken anfallende Niederschlagswasser versickert örtlich oder wird mit vorhandenen Niederschlagswasserkanälen direkt in Gräben, die zum Massener Bach führen, eingeleitet.

Das häusliche Schmutzwasser fließt dem Pumpwerk über einen nördlich und südlich des Pumpwerks gelegenen Schmutzwasserkanal zu. Beide Schmutzwasserkanäle DN 250 liegen in der Straße Hillering.

Vom Pumpwerk aus wird das Abwasser über eine in der Straße Hillering in Richtung Süden verlegte Sammeldruckleitung zum Schacht 608608 gefördert. Der Schacht 608608 liegt in Höhe der Einfahrt zum Haus Hillering Nr. 12. Von dort aus fließt das Schmutzwasser über einen Freispiegelkanal über eine Länge von ca. 118 m zur Kläranlage Billmerich.